Kinderfasnacht und Hornfääger-Ball 2017 – Fasnacht in Leuggern für Jung und Alt

Am Samstag, 28. Januar 2017 wurde es wieder laut in Leuggern. Alles begann um 13.30 Uhr beim Grotteparkplatz. Die Hornfääger hatten sich da versammelt um wie jedes Jahr mit Kindern und deren Eltern einen Umzug bis zur Mehrzweckhalle in Angriff zu nehmen. Der im Unterland sehnlichst vermisste Sonnenschein hob das neue Kostüm zum Motto ‚Punkt CH‘ wunderschön hervor. Zudem trugen die Mitglieder der Leuggemer Guggenmusik zum ersten Mal (!) Masken. Ohne Zwischenfälle durch dieses ungewohnte Accessoire erreichte man den Vorplatz der Mehrzweckhalle, wo man die Gunst des Wetters für ein Platzkonzert nutzte. Kurz darauf wurde die Halle durch die anstürmende Kinderschar in Beschlag genommen. Für Unterhaltung sorgten zwei Clowns und die passende Musik. So wurde geklatscht, gesungen und man sah viele lachende Gesichter. Auch die Hornfääger spielten, zur Freude von Kindern und Eltern,  in der Halle nochmals einige ihrer Lieder. Gegen Abend leerte sich die Halle und die Vorbereitungsarbeiten für den Hornfääger-Ball am späteren Abend konnten in Angriff genommen werden.

Im Verlauf des Abends strömte Besucher um Besucher in die Halle. In der dekorierten Halle hörte man belustigte Unterhaltungen, man wurde mit Getränken und Essen bestens versorgt. Für die abwechslungsreiche Abendunterhaltung sorgte zwischen den Guggenmusiken das Duo Zaubermond.
Als erste Gastgugge trat die Fasnachtsgesellschaft ‚Heid-Heid‘ aus Villmergen auf. Mit den bunten Gewändern und den tollen kakophonischen Klängen sorgten sie für gute Stimmung. Voller Euphorie durch den gelungenen Auftritt, liessen sie sich nicht aufhalten und legten eine spontane Zugabe in der Bar im Untergeschoss hin. Der Lohn war dann auch ein heiss begehrtes, kühles Hopfengetränk. Nach einer kurzen Verschnaufpause für die Zuschauer ging es direkt weiter mit der Guggenmusik aus Birmenstorf. ‚D’Wildsäu‘, wie sie sich ganz brav nennen, spielten ihre fetzigen Lieder zur grossen Begeisterung des Publikums auf. Wie einige Zuschauer feststellten, waren sie im Umgang trotz ihres Namens ganz handzahm.

Nach Mitternacht durften sich dann die Einheimischen dem Publikum beweisen. Die Hornfääger überzeugten mit ihren alten bekannten Liedern sowie drei neuen Stücken. Wobei zu erwähnen ist, dass sich auch die alten Lieder irgendwie anders anhörten. Mit einem Blick in die Runde konnte erspäht werden, dass drei Mitglieder mit neuen Euphonien die Truppe ergänzten. Sie sorgten mit ihren tiefen Klängen für das gewisse etwas. Mit viel Applaus wurden die Guggerinnen und Gugger von der Bühne verabschiedet. Bis tief in die Nacht hinein wurde noch ausgelassen gefeiert und voller Vorfreude auf die kommende fünfte Jahreszeit angestossen.

Ein herzliches Dankeschön all unseren treuen Besuchern und all unseren freiwilligen Helfern für ihren Einsatz. Ebenso gilt den Sponsoren ein grosser Dank. Ohne diese wäre so ein Anlass nicht möglich, danke!

Wer den Auftritt der Hornfääger verpasst hat oder diese noch einmal hören will, trifft diese an weiteren Anlässen in der Region.

16422940 248637375546895 4571682044289917189 o

 

Klick auf das Bild um zu den Fotos zu gelangen. ;)